EN / NL / FR / DE

Innovatie in zuivelproducten
Möchten Sie mehr wissen zu den untenstehenden Punkten, klicken Sie darauf, um mehr Informationen zu erhalten und mit den Verantwortlichen Kontakt auf zu nehmen.
X Mehr als 50 in der Industrie gängige Pilotgeräte zur Lebensmittelverarbeitung stehen Ihnen zur Verfügung.
Nachfolgend erhalten Sie eine Übersicht der Installationen für die Verarbeitung von Milch und Milchprodukten.

Für etwaige Fragen oder Interesse in Pilottesten, bitte kontaktieren Sie Fr. Katleen Coudijzer (Milch und Milchprodukte) unter der Nummer +32 9 272 30 19,
Hr. Geert Van Royen (Fleisch und Fisch) unter der Nummer +32 9 272 30 45
und Fr. Nathalie Bernaert (pflanzliche Erzeugnisse), unter der Nummer +32 9 272 30 61.

X Wir verwenden immer die für ihre Bedürfnisse am meisten geeigneten Methodik.
Die Ergebnisse werden auf sachkundige Weise interpretiert und Sie enthalten weitere Beratung,
was sowohl für die Durchführung der Analysen, als auch für die Interpretation zweifelhafter Ergebnisse wichtig ist.
Wir sind in der Lage eine ganze Skala Mikroorganismen aufzuspüren (1), wie etwa Hefe und Schimmel,
Listeria monocytogenes und E. coli. Daneben können auch chemische Komponenten wie Antibiotika, Mykotoxine und Tierarzneimittel sowie gescreened (2)
als auch sehr genau detektiert werden (3).

Sie können dazu das Labor ‘Mikrobielle Lebensmittelsicherheit’, unter Verantwortlichkeit von Hrn. Koen De Reu, +32 9 272 30 43 (1) kontaktieren;
das ‘Screeningslabor für chemische Lebensmittelsicherheit‘ unter Verantwortlichkeit von Hrn. Wim Reybroeck, +32 9272 30 11 (2)
und das ‘chromatografisches Labor für chemische Lebensmittelsicherheit‘ unter Verantwortlichkeit von Fr. Els Daeseleire, +32 9 272 30 32 (3).

X Komponenten wie Fett, Eiweißstoffe und sonstiges können genau gemessen werden (1);
daneben sind wir auch in der Lage die Rezeptur zu beachten, denn ein optimiertes Rezept kann zu einer Reduktion von E-Nummern und eine Verringerung von Fett, Zucker oder Salz führen (2).
Mittels eines optimierten Produktionsprozesses (3)
ist es auch möglich, der Gesundheit förderliche Bestandteile zu messen und besser zu behalten (4).

Sie können dazu das Labor ‘Zusammensetzung, Authentizität, Qualität‘ unter Verantwortlichkeit von Fr. Hadewig Werbrouck, +32 9 272 30 18 (1)
oder Hrn. Jan De Block, +32 9 272 30 06 (2) kontaktieren;
den Food Pilot Verantwortlichen Fr. Katleen Coudijzer unter der Nummer +32 9 272 30 19 (3), das Labor ‘Chemische Lebensmittelsicherheit‘, unter Verantwortlichkeit von Fr. Els Daeseleire , +32 9 272 30 32 (4).

X Im Food Pilot können Sie Geschmacksabweichungen registrieren lassen. Das passiert in einem standardisierten Geschmackslabor mit einem trainierten Panel.
Daneben können mittels GC-MS, Aromakomponenten in Lebensmittelmatrices detektiert werden,
denn eine gute Einsicht in den molekularen Grundlagen des Geschmacks und Aromas des Produkts kann zu erfolgreichen Produkt- und Prozessinnovationen führen.

Sie können dazu das Labor ‘Zusammensetzung, Authentizität, Qualität‘ unter Verantwortlichkeit von Hrn. Jan De Block, +32 9 272 30 06 kontaktieren

X Am Ende der Aufbewahrungszeit muß ein Produkt noch ein breites Spektrum von Qualitätsanforderungen erfüllen.
Der Food Pilot bündelt alle Expertise in Mikrobiologie, Struktur, Geschmack, Farbe und Art der Verpackung um die Haltbarkeit der Produkte festzustellen und zu verlängern.

Sie können dazu das Labor ‘Mikrobielle Lebensmittelsicherheit’, Kontaktperson Fr. Els Van Coillie, +32 9 272 30 43, kontaktieren.

X Wir machen Prospektion vor Ort, nehmen Proben, messen die mikrobielle Belastung und geben Richtlinien zur Verbesserung der Reinigungs- und Desinfektionsprozeduren.

Kontaktieren Sie dazu das Labor ‘Mikrobielle Lebensmittelsicherheit’, Kontaktperson Hr. Koen De Reu, +32 9 272 30 43.

X Der Food Pilot ist ein Nationales Referenzlabor für einige spezifische Aufträge. Für Milch und Milchprodukte organisiert der Food Pilot Ringversuche für industrielle Laboratorien,
erzeugt standardisierte Referenzreihen und organisiert jährlich Workshops und Informationssitzungen.
Der Food Pilot ist ebenfalls ein Nationales Referenzlabor für GVO-Nachweis, Allergen-Nachweis und Ermittlung vom Wassergehalt im Geflügelfleisch.

Kontaktieren Sie dazu das Labor ‘Zusammensetzung, Authentizität, Qualität‘, Ansprechpartner Fr. Hadewig Werbrouck, Telefonnummer +32 9 272 30 18.
Für den GVO- und Allergen-Nachweis können Sie Fr. Isabel Taverniers, Telefonnummer +32 9 272 28 41 vom gleichen Labor GMOs kontaktieren.

X Unsere Institution ist ein anerkanntes Forschungszentrum und Dienstleistender.
Analysen, Pilotversuche oder sonstige Dienstleistungen im Hinblick auf Optimierung von Produkten oder Prozessen kommen für Zuschüssen seitens VLAIO oder sonstige Kanäle aus dem In- oder Ausland in Betracht.

Wir werden Sie bei der Wahl und Anträgen der Subventionen unterstützen.
Sie können dazu Fr. Karen Verstraete unter der Nummer +32 9 272 30 15 kontaktieren.


  • Übersicht aller Analysen
  • Tests einzelner Prozesse oder neuer Rezepte
  • Sie möchten Analysen für ihre Autokontrolle durchführen oder Laborergebnisse verifizieren
  • Was ist die genaue Zusammensetzung ihren Produkts und wie kann die optimiert werden?
  • Wie bewerten Sie das Geschmack und das Aroma ihren Produkts?
  • Was ist die Haltbarkeit ihrer Produkte und können Sie die verlängern?
  • Wird die Reinigung und Desinfektion ihren Produktionsstandorts auf optimale Weise durchgeführt?
  • Wie wird ihr Sektor im weiten Sinne unterstützt?
  • Können Sie Subventionsanträge stellen?

  • Der Food Pilot bietet ein integriertes Paket von Dienstleistungen an, das nicht nur die ganze Strecke der Entwicklung umspannt, sondern auch den kundenspezifischen Bedürfnissen entgegenkommt. Es gibt die Möglichkeit, Unterstützung für einzelne Schritte im Innovationsprojekt zu bekommen. Unsere Dienstleistung beinhaltet auch freibleibende wissenschaftliche und technische Beratung. Ihre Fragen werden mit größter Diskretion behandelt. Kontaktperson ist Fr. Katleen Coudijzer, Nummer +32 9 272 30 19. Nachfolgend erhalten Sie eine Übersicht der semi-industriellen Geräte zur Verarbeitung von Milch und Milchprodukte. Klicken Sie auf „Weitere Informationen“ um die Spezifikationen und Möglichkeiten der einzelnen Geräte kennen zu lernen. Kontakte für Pilottesten:

    Fr. Katleen Coudijzer (Milch und Milchprodukte), +32 9 272 30 19;
    Hr. Geert Van Royen (Fleisch und Fisch), +32 9 272 30 45;
    Fr. Nathalie Bernaert (pflanzliche Erzeugnisse), +32 9 272 30 61

    Verfügbaren Geräte
    UHT installation SPP
    (details)
    Thin film drying technology
    (details)
    UHT installation APV pilot
    (details)
    continuous freezing device KF-80F (ice cream)
    (details)
     
    Spray dryer and sampler with filling unit
    (details)
    M4E-test unit
    (details)
    cheese tanks
    (details)
    two step homogenizer
    (details)
     
    high pressure homogenizer soavi
    (details)
    two stage falling film evaporator
    (details)
    bain marie
    (details)
    extrusion type BC 45
    (details)
     
    reduce, mix and homogenize device UMSK 60 E
    (details)
    cryogenic freezing 1-trolley chamber
    (details)
    freeze dryer Epsilon 2-10 D LSC
    (details)
    multi-process horizontal autoclave AR091
    (details)
     
    Cubes – stripes cutter ARGON Type 410
    (details)
    clima chamber airmaster KRK2500 climastar
    (details)
    brine injector PI 54 MC²R
    (details)
    vacuum packaging machine KN5
    (details)
     
    packaging machine TS 400
    (details)
    filling machine Robby type 136
    (details)
    multifunctional dosing machine gravimetric
    (details)
    multifunctional volumetric dosing machine
    (details)
     
    can closing machine MP 160
    (details)
    cutting machine VS 12 D
    (details)
    aerating system T-50
    (details)
    induction cap sealing machine HF-500
    (details)
     
    metal detection R-Serie/Profile Select+
    (details)
    3-roll wals Exakt 3-wals 80E
    (details)
    band saw Selecta 2
    (details)
    vibrating sieve finex 22
    (details)
     
    low shear mixer
    (details)
    sealing machine polymat varioseal PN
    (details)
    bag packaging machine medseal digital 611 MSIDK-2
    (details)
    ice cream machine telme gel 9
    (details)
     
    ball mill
    (details)
    milling machine Quadro
    (details)

    Flexibilität der Geräte
    Die Geräte können hin und her bewegt werden und in flexiblen Reihen aufgestellt werden, damit ein kundenspezifischer Produktionsprozess einfach nachgebildet werden kann.
    Als Beispiel wird im unteren Schema das Flow-Diagramm für die Produktion von Joghurt dargestellt. Auf diese Weise sind zahlreiche Kombinationen zur Nachbildung eines industriellen Produktionsprozesses auf Pilotebene möglich.
    Yoghurt Tabelle Workflow

    Food Pilot – op site ILVO eenheid Technologie en Voeding – Brusselsesteenweg 370 – 9090 Melle – België – T +32 9 272 30 00 – F +32 9 272 30 01